Vergesellschaftung

Vergesellschaftung und Besatzdichte

A. Besatzdichte

richtet sich vor Allem nach dem Alter der Frösche, Empfehlungen werden dafür von der Tierärztliche Vereinigung für Tierschutz e.V. gegeben
B. Vergesellschaftung mit Fischen

Krallenfrösche leben kanibalisch, sie fressen alles was in ihr Maul passt, also muß grundsätzlich von einer Vergesellschaftung mit kleinen Aquarienfischen abgeraten werden
größere, ruhige Aquarienfische, wie Makropoden können mit Krallenfröschen vergesellschaftet werden
C. Vergesellschaftung mit Molchen und anderen Fröschen

aufgrund ihrer Gefräßigkeit muß auch beim Zusammensetzen mit Fröschen der eigenen Art auf die Größe geachtet werden, nur etwa gleichgroße Frösche zusammensetzen
eine Vergesellschaftung mit Zwergkrallenfröschen ist zu vermeiden, Vergesellschaftung mit anderen, etwa gleichgroßen Pipidae Arten kann bei ähnlichen Lebensansprüchen realisiert werden
Vergesellschaftung mit Molchen (z.B. Japanische Feuerbauchmolche) ist aufgrund unterschiedlicher Lebensbedingungen nicht zu empfehlen
Informationen zur Vergesellschaftung von Krallenfröschen mit anderen Tieren finden sich im Kapitel ‚Häufige Fragen‘.

Inhalt von René Jüttner (rene.juettner)