Zwergkrallenfrösche

Entwicklung der Zwergkrallenfroschkaulquappen

Die kürzeste Angabe zur Entwicklungsdauer in der mir bekannten Literatur beträgt 36 Tage für Hymenochirus boettgeri bei BEUTELSCHIEß & BEUTELSCHIEß 1986. Bei mir hat es bisher immer zwei Monate und länger gedauert. Ich habe in letzter Zeit nur wenige Aufzuchtversuche unternommen (unter anderem, weil ich wegen der Erstellung dieser Website nicht genug Zeit dafür gehabt habe). Die Versuche davor sind schon zwei Jahre her. An dieser Stelle möchte ich die Entwicklung der Kaulis nur gekürzt wiedergeben. Längere Ausführungen dazu finden sich in mehreren Artikel:

BEUTELSCHIEß & BEUTELSCHIEß 1986
KUNZ 1996
VON FILEK 1985
SOKOL 1959 und
SOKOL 1962.
Diese Liste ist nicht komplett!

Nun in in kurzen Sätzen die zeitliche Entwicklung der Kaulquappen:

Gut ein bis zwei Tage nach dem Ablaichen schlüpfen die ersten Kaulis aus den insgesamt 2mm großen Eiern. Sie sind relativ hell gefärbt, weißlich-beige bis dunkelbraun, ungefähr 3 bis 4mm lang und hängen ein paar Tage wie kleine Kommas an den Glasscheiben und den Wasserpflanzen herum.
Nach knapp einer Woche schwimmen sie dann frei herum. Sie haben dann einen runden, fast kugelförmigen Körper, an dem der sehr dünne Schwanz, von oben betrachtet, wie ein Strich oder Faden aussieht. Die Länge beträgt jetzt ungefähr 5 bis 6 mm.
Im Laufe der nächsten Wochen wird der Körper ovalförmiger und der Schwanz kräftiger. Die Entwicklung geht sehr schnell voran, was wohl vor allem an der im Vergleich zu unseren Breitengraden sehr hohen Wassertemperatur und dem wohl auch recht guten Futterangebot liegt.
Bei der weiteren Beschreibung richte ich mich zeitlich nach BEUTELSCHIEß & BEUTELSCHIEß 1986:

Nach 10 Tagen erkennt man Ansätze der Hinterbeine.
Nach 19 Tagen können die ersten Kaulis ihre Hinterbeine bewegen.
Nach 24 bis 25 Tagen brechen die Vorderbeine durch.
Nach 33 Tagen ist der Schwanz vollständig resorbiert.
Nach 35 Tagen sind die jungen Frösche 1 cm lang.
Inhalt von Martin Truckenbrodt (Martin)